Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > CNT gewinnt Berlin DH-Preis 2016

Nachrichten

CNT gewinnt Berlin DH-Preis 2016

9. Juni 2016

Das Team von Corpus Nummorum Thracorum ist glücklich und stolz über den Gewinn des 2. Platzes beim Berliner DH-Preis 2016. Wir danken der Jury für die Auszeichnung unseres Projektes und sehen diese als Ansporn, den von uns begonnenen Weg fortzusetzen.

Zum zweiten Mal verlieh der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (if|DH|b) den Berliner Digital Humanities Preis. Ausgezeichnet wurden technisch und wissenschaftlich innovative DH-Projekte aus dem Raum Berlin. Die Jury bewertete den wegweisenden Charakter, die konsistente Nutzung von technischen und konzeptionellen Standards sowie besondere Anstrengungen, eine nachhaltige Verfügbarkeit der Projektergebnisse und ihre Anschlussfähigkeit zu gewährleisten.
Den mit 1.000 Euro dotierten zweiten Preis vergab die Jury an das Projektteam „Corpus Nummorum Thracorum“, das eine Kooperation zwischen dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ist. In der Laudatio hebt Gerd Graßhoff aus der Begründung der Jury hervor: „Provenienz, Objektattribute, Aufbewahrungsort, inhaltliche Erschließung, konsistente und systematische Attributbeschreibung sowie informative und leicht verständliche Informationsaufbereitung werden durch das ‚Corpus Nummorum Thracorum‘ vorbildlich umgesetzt.“

Downloads:
Urkunde DH-Preis

Links:
Link zur Pressemitteilung
Link zu Impressionen von der Preisverleihung

Enthüllung der Gedenktafel für den Numismatiker Julius Lange (1815-1905) in Potsdam

21. September 2019

Zur Enthüllung der Gedenktafel am 21. September 2019, 11.00 Uhr, vor dem Haus Brandenburger Str. 29 in 14467 Potsdam wird herzlich eingeladen. Auf Vorschlag von Dr. Hans-Dieter Dannenberg wurde diese Tafel auf Julius Lange durch die Potsdamer Münzfreunde e.V. mit der Unterstützung durch den Numismatischen Arbeitskreis Brandenburg/Preussen sowie die Numismatische Gesellschaft zu Berlin 1843 e. V. geschaffen.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.