Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Interaktiver Katalog des Münzkabinetts (IKMK) nun bei 35.000 Objekteinträgen

Nachrichten

Interaktiver Katalog des Münzkabinetts (IKMK) nun bei 35.000 Objekteinträgen

25. April 2019

Mit dem heutigen Datum hat der Interaktive Katalog des Münzkabinetts (IKMK) die Zahl von 35.000 Münzen, Medaillen, Geldscheinen und anderen verwandten Objekten erreicht.

Seit dem 16. Dezember 2018 sind damit eintausend weitere Datensätze online gestellt worden.

Stand heute: Antike 20.141, Mittelalter 4.243, Neuzeit 7.382, Medaillen 2.688, Papiergeld 497 (ohne 49). Gesamtzahl aller Einträge online 35.000.

Das 35.000. Objekt ist eine Münze Alexanders des Großen aus Babylon, Objektnummer 18254534, aus der Sammlung Anton Prokesch Graf von Osten.

Unser Dank gilt den Förderern des Münzkabinetts und den Münzpaten, die in den letzten Jahren den Ausbau des Interaktiven Kataloges nachhaltig unterstützt haben.

Der im IKMK zugänglich gemachte Datenbestand wird auch auf weiteren Portalen erschlossen:

- dem Webportal der Staatlichen Museen zu Berlin (www.smb-digital.de)
- dem der Deutschen Digitalen Bibliothek (www.deutsche-digitale-bibliothek.de)
- dem Portal Europeana (www.europeana.eu/portal)
- und dem Spezialportal zur Erschließung des Medaillenwerks von Künstlern im deutschsprachigem Raum ab 1871 (www.medaillenkunst.de).
sowie den Themenportalen der American Numismatic Society (ANS):
- Coinage of the Roman Republic Online (CRRO), Online Coins of the Roman Empire (OCRE), Coin Hoards of the Roman Republic Online (CHRR), Coinage of the Kings of Macedonia (Pella), siehe http://numismatics.org/resources/
- dem Corpus Nummorum Thracorum (CNT) unter http://www.corpus-nummorum.eu

Neu ist die Ausgabe unserer Bestände im Portal www.museum-digital.de. Testen Sie gerne die vielfältigen Such- und Ausgabemöglichkeiten (Zeitleiste unter Menü Objekt, Graphenansicht im Einzeleintrag etc).

Links:
Alexander der Große, 1/2 Obol aus Babylon

Enthüllung der Gedenktafel für den Numismatiker Julius Lange (1815-1905) in Potsdam

21. September 2019

Zur Enthüllung der Gedenktafel am 21. September 2019, 11.00 Uhr, vor dem Haus Brandenburger Str. 29 in 14467 Potsdam wird herzlich eingeladen. Auf Vorschlag von Dr. Hans-Dieter Dannenberg wurde diese Tafel auf Julius Lange durch die Potsdamer Münzfreunde e.V. mit der Unterstützung durch den Numismatischen Arbeitskreis Brandenburg/Preussen sowie die Numismatische Gesellschaft zu Berlin 1843 e. V. geschaffen.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.