Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > ʿΗΔΟΝΗ ΕΙΣ ΕΥΜΟΡΦΙΑΝ ΚΑΙ ΕΙΣ ΣΟΦΙΑΝ. Der Freundeskreis Antike Münzen

Nachrichten

ʿΗΔΟΝΗ ΕΙΣ ΕΥΜΟΡΦΙΑΝ ΚΑΙ ΕΙΣ ΣΟΦΙΑΝ. Der Freundeskreis Antike Münzen

22. Dezember 2018

Vom Arbeitskreis Antike Münzen im Kulturbund der DDR bis zum Freundeskreis antike Münzen in der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin.

Vor genau 175 Jahren wurde die Numismatische Gesellschaft zu Berlin gegründet. Auf Antrag der Mitglieder wurde im März 2004 der Freundeskreis Antike Münzen als eigenständiger Arbeitskreis in die Numismatische Gesellschaft zu Berlin aufgenommen.Der Freundeskreis Antike Münzen hat zwei Wurzeln: den Arbeitskreis Antike Münzen im Kulturbund der Deutschen Demokratischen Republik und eine Westberliner Gruppe von Sammlern mit Interesse für die antiken Münzen. Der Beitrag behandelt die Geschichte des Freundeskreises Antike Münzen bis 2011.

Downloads:
Beitrag in der MuenzenRevue im Dezember 2018.

Enthüllung der Gedenktafel für den Numismatiker Julius Lange (1815-1905) in Potsdam

21. September 2019

Zur Enthüllung der Gedenktafel am 21. September 2019, 11.00 Uhr, vor dem Haus Brandenburger Str. 29 in 14467 Potsdam wird herzlich eingeladen. Auf Vorschlag von Dr. Hans-Dieter Dannenberg wurde diese Tafel auf Julius Lange durch die Potsdamer Münzfreunde e.V. mit der Unterstützung durch den Numismatischen Arbeitskreis Brandenburg/Preussen sowie die Numismatische Gesellschaft zu Berlin 1843 e. V. geschaffen.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.