Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Ausschreibungen im Rahmen des DFG-Projektes Thrakien

Nachrichten

Ausschreibungen im Rahmen des DFG-Projektes Thrakien

2. März 2017

Das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften führen gemeinsam das Forschungsprojekt „Corpus Nummorum Thracorum – Klassifizierung der Münztypen und semantische Vernetzung über Nomisma.org“ durch. Im Rahmen dieses Projektes sind am Münzkabinett zwei Teilzeitstellen, befristet auf 36 Monate, zu besetzen.

Das Projekt zielt auf eine Erschließung der Münztypologie Thrakiens. Die Klassifizierung der Münzen soll formalisiert und durch Regeln abgebildet werden. Die erstellten Konzepte und Typen werden in den Nomisma.org ID-Namespace aufgenommen. Das internationale Projekt wird in allen Arbeitsphasen in www.corpus-nummorum.eu sichtbar sein und dient als Blaupause für die Erstellung von Typenkatalogen antiker griechischer Münzen im Semantik Web.

Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes sind ab 1. April 2017 die Stellen von zwei Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern (mit 50 bzw. 75 % der regelmäßigen Arbeitszeit, Entgeltgruppe 13 TVöD), befristet für die Dauer von 36 Monaten, zu besetzen. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen werden unter Angabe der Kennziffern bis zum 15. März 2017 erbeten an: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin.

Downloads:
75 % Stelle
50 % Stelle

Links:
Projektwebsite corpus nummorum

Hans-Dieter Dannenberg am 12. Okt. 2020 verstorben / Nachruf

19. Okt. 2020

Liebe Sammlerfreunde,

mit großer Trauer teilen wir mit, dass am 12. Oktober 2020 Dr. Hans-Dieter Dannenberg verstorben ist. Er hinterlässt eine große Lücke in der brandenburgischen Numismatik. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir viel Kraft wünschen bei der Bewältigung dieses Verlustes und Trost spenden möchten. Die Trauerfeierlichkeiten werden im engsten Familienkreis Anfang November stattfinden.

Leider konnte das Ehrenkolloquium anlässlich seines 90. Geburtstages wegen den Hygieneauflagen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Doch er hat alle ihm zugedacht Ehrungen noch wahrnehmen dürfen und freute sich besonders über das ihm gewidmete Jahrbuch 2020 der „Beiträge zur Brandenburgisch/Preußischen Numismatik“ in dem auch sein letzter Aufsatz publiziert ist.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.